Der Schäfer und seine Schafe

Die nachfolgende Weisheitsgeschichte hat mich zum Schmunzeln und zum Nachdenken gebracht. Haben wir nicht alle unsere Schäfchen ...?


Der Schäfer und seine Schafe Ein Schäfer hatte seit vielen Jahren eine Herde und er sorgte gut für seine Tiere. Jeden Morgen brachte er seine Schafe hinaus auf die Weide. Er führte sie zu den besten Wiesen mit saftigem Gras, Kräutern, Wildblumen und frischem Wasser. Der Schäfer schütze seine Schafe, sorgte für ihr Wohbefinden und ihre Unversehrtheit. An jedem Abend trieb der Schäfer seine Schafe zurück in den Stall, der an seinem Haus angrenzte. Eines Morgens jedoch, als der Schäfer zu seinem Stall kam, war das Tor offen und alle seine Schafe waren verschwunden. Da wurde dem Schäfer das Herz schwer und er wanderte den ganzen Tag über die Felder und Wiesen um seine Schafe zu suchen. Doch er fand sie nicht. Müde und leer kam der Schäfer nach Hause. Dort traf er einen Nachbarn, dem er die traurigen Nachricht erzählte. „Oh je, was machen meine Schafe jetzt nur ohne mich?“, frage der Schäfer den Nachbarn. Dieser antwortete: „Und was machst du nur ohne sie?“

Was sind deine "Schäfchen"? Es können deine Kinder sein, wichtige Menschen in deinem Leben, dein Beruf, dein ehrenamtliches Engagement, dein Hobby ... oder etwas ganz anderes.


Was sind deine Schafe?

Und was machst du nur ohne sie?