Positive Affirmationen

Was sind eigentlich Affirmationen?


Affirmationen sind positiv formulierte Aussagen über … ja über was eigentlich? Im Grunde über alles, was wichtig ist. Über uns selbst, über andere, das Leben, Beziehungen, alle Themen in unserem Leben. Zum Beispiel: Das Leben ist schön! Die Welt ist voller Möglichkeiten! Ich liebe das Leben und das Leben liebt mich!



Das Gegenteil von Affirmationen sind Negationen oder negative Glaubenssätze. Diese erkennen wir daran, dass sie verneinend und destruktiv fomuliert sind, Ablehnung unseres Selbst und Verleugnung unserer Fähigkeiten enthalten: Das Leben ist schwer! Ich muss mir alles hart erarbeiten! Ich bin nicht liebenswert! Ich habe dieses oder jenes nicht verdient! usw.


Die gute Nachricht ist: Wir können negative Glaubenssätze auflösen und und dafür positive Affirmationen in unserem Leben installieren!


Damit eine Affirmation griffig und wirksam ist, braucht es eine gute Ausformulierung. In der Praxis nehme ich mir daher sehr viel Zeit für die individuell stimmige Formulierung.


Affirmationen sind bejahende und unterstützende Aussagen.

-> -> -> Ich bin genug! <- <- <-


Eine Affirmation entfaltet ihre volle Wirkung, wenn sie ein bestärkendes Gefühl erzeugt.

-> -> -> Ich habe immer die Wahl! <- <- <-


Affirmationen entfalten ihre Wirkung in der Gegenwart und sind im Idealfall bereits im Präsens formuliert: Ich bin jetzt bereit, mich zu verändern und zu wachsen! Affirmationen können kurz und knapp sein oder auch ein mehrere Bejahungen enthalten. Ich bin das Zentrum meiner Ruhe! Ich bin mir meines Selbstwertes bewusst. Hier und Jetzt entfalte ich mein höchstes Potential! Es ist wichtig, Affirmationen nicht nur zu denken, sondern sie zu „fühlen“. Dadurch hauchst du ihnen Leben ein.

Welchen negativen Glaubenssätze möchtest du gerne auflösen?

Welcher Bereich deines Seins braucht mehr positive Unterstützung durch eine Affirmation?