Urlaubs-Reise in die Vergangenheit

Bei jeder Urlaubsreise, reisen wir auch immer in die Vergangenheit. Wir schlendern durch Städte und sehen dort alte Häuser, besuchen historische Stätten, laufen über Pflastersteine, die schon viel erlebt haben. Wir stöbern durch Museen oder halten inne an besonders schönen Stellen in der Natur, die die Ruhe von Jahrtausenden in sich tragen. Mit jeder Sekunde die vergeht, wird alles, was eben noch Gegenwart war, zur Vergangenheit. In unserer schnelllebigen Zeit lohnt es sich immer wieder ganz bewusst in die Vergangenheit zu sehen, innezuhalten und zurückzublicken, was dort Kostbares ruht.


Ich lade dich ein, dir ganz bewusst etwas Zeit zu nehmen, dich mit einem Stift und einem Blatt Papier und vielleicht an der Tasse Tee oder Kaffee in deine Lieblingsecke zu setzen. Erinnere dich zurück, erinnere dich daran, womit du als Kind am liebsten gespielt hast.

Was waren als Kind deine drei liebsten Beschäftigungen?

Lass die Gedanken und die Erinnerungen kommen. Vielleicht hast du ja auch noch Kinderbilder, die dich bei einer deiner Lieblingsbeschäftigung zeigen. Oder du kannst Familienangehörige dazu befragen.

An was erinnerst du dich?

An Geräusche, Farben, Gerüche, die Temperatur

oder andere Körperwahrnehmungen? Erinnerst du dich noch,

wie du damals das Vergehen der Zeit empfunden hast? Erinnerst du dich noch daran, wie es sich angefühlt hat, ganz in deinen Lieblingsbeschäftigungen

zu versinken? An welche Gefühle erinnerst du dich?


Bringe deine wichtigsten Erinnerungen dazu zu Papier.

Aufschreiben hilft dir, dich genauer zu erinnern und deine flüchtigen Gedanken einzufangen.

Welches waren deine drei Lieblingsbeschäftigungen als Kind?

Woran erinnerst du dich?

Was war das Kostbare daran?

Nimmst du dir für diese Beschäftigungen heute noch Zeit? Vielleicht in einer „erwachsenen“ oder gewachsenen Art und Weise?